Kostenlose WordPress responsive Themes

Webseiten für mobile Endgeräte optimieren

Durch responsive Webdesign ist es möglich, die eigene WordPress Webseite oder Blog nicht nur auf dem Desktop-PC optimal darzustellen, sondern auch auf mobilen Endgeräten, wie Smartphones und Tablets. Bis vor kurzem mussten dazu noch unterschiedliche CSS-Dateien angelegt werden: Eine für jede Bildschirmgröße bzw. für spezielle Devices, wie das iPad. Inzwischen kann aber all das in eine einzige .css zusammengefasst werden. Man konzentriert sich hier vor allem auf die Bildschirmbreite und nicht auf die unterschiedlichen Endgeräte (z.B. iPhone, Samsung, Kindle, iPad, etc.).

Wer es sich einfach machen möchte, kann Maßangaben statt in Pixeln in Prozent-Angaben festlegen. Ist die Webseite beispielsweise zweispaltig aufgebaut, könnte man der Sidebar für die Navigation 20% Seitenbreite und dem Contentteil 80% zuweisen. Dann ist es egal, wie groß oder klein der Bildschirm ist, auf dem die Webseite angesehen wird; die Sidebar wird immer 20% und der Content 80% vom Bildschirm ausfüllen.

Noch professioneller arbeiten Media Queries (Medienabfragen). Durch diese Abfragen kann dem jeweiligen Endgerät das passende Stylesheet zugeordnet werden. Natürlich müssen auch diese vorher festgelegt werden.

WordPress Themes gesucht, die responsive sind?

Wollt ihr für euren WordPress Blog ein responsive Theme, möchtet aber nicht programmieren müssen, findet ihr auf der Website von w3layouts über 500 kostenlose responsive Themes zum Download!

Die in Kategorien eingeteilten Layouts reichen von Photography über Business, 404- und Under Construction-Seiten sowie Online-Shopping bis hin zu privaten Blogs und Portfolios. Alle Themes stehen als Demo in verschiedenen Versionen für Computer, Smartphones und Tablets zur Verfügung. Für eine kleine Spende darf man auch die Credits und Backlinks entfernen.

Wer hier nicht fündig wird, kann noch auf t3n vorbei schauen. Dort werden noch einmal 40 kostenlose WordPress Themes empfohlen, die für die Darstellung auf mobilen Endgeräten programmiert sind.

Sollen trotzdem kleine Änderungen an einem kostenlosen Theme vorgenommen werden oder traut ihr euch die Installation von WordPress, Themes und Plugins nicht zu, sind wir natürlich gerne behilflich 😉