Piwik: Gute Alternative zu Google Analytics

seo suchmaschinen daten

Wem Google Analytics zu umständlich ist oder wer der Datenkrake einfach nicht traut, kann auf das Webanalyse-Programm Piwik ausweichen. Das quelloffene Tool anonymisiert automatisch die IP Adressen der Webseitenbesucher und basiert auf PHP und MySQL.

Da Piwik auf dem eigenen Server installiert wird, können die Logdaten einzig vom Webseitenbetreiber eingesehen und ausgewertet werden, was bei Google nicht der Fall ist. Außerdem weiß man bei Google Analytics immer noch nicht genau, ob und wie Google die gesammelten Daten weiterverarbeitet.

Nach unserem ausführlichen Test gefällt uns Piwik um einiges besser als Google Analytics: Die wichtigsten und interessantesten Widgets lassen sich individuell auf dem Dashboard per Drag&Drop anordnen oder ändern. Dies genügt meist schon für einen ersten Blick in die Tagesstatistik einer Webseite. So sieht man auf den ersten Blick gleich, wie viele User die Seite besucht haben, von welchem Ursprungslink, Standort, Gerät und Browser sie auf die Webseite zugegriffen und welche Keywords in den Suchmaschinen eingegeben wurden.

Die Liste der Features und Funktionen von Piwik ist sehr umfangreich und steht Google Analytics in nichts nach. Zudem ist es einfach zu installieren und für WordPress gibt es ein Plugin, sodass die aktuellen Piwik-Statistiken gleich im WP-Dashboard angezeigt werden.

Mehr Infos zum Web Analyse Tool Piwik gibt es auf der Entwicklerseite unter http://piwik.org/

Piwik Demo: http://demo.piwik.org