Social Media

Social Media, oder auch Soziale Netzwerke haben in den vergangenen Jahren immer mehr an Bedeutung bekommen. Sie haben den Vorteil, dass man mit seiner Zielgruppe auf eine einfache Art direkt kommunizieren kann. Für Unternehmen kann dies für Marketing-Aktionen relevant sein, oder um ein Feedback zu ihren Produkten oder Dienstleistungen zu bekommen. Einige Firmen nutzen ihre Social Media Kanäle auch für den Support und geben ihren Kunden bei Problemen oder Fragen so zeitnah Hilfestellung.

Ein kleiner Überblick über die beliebtesten Social Media Kanäle

Facebook ist das wahrscheinlich größte Netzwerk. Als Firma, Freiberufler oder Selbständiger können Sie hier eine Unternehmensseite anlegen, in der Sie alle wichtigen (Kontakt-)Informationen hinterlegen. Auch ist es möglich Fotos und Videos hochzuladen und mit Ihrer Zielgruppe über Nachrichten oder die Kommentarfunktion Ihrer Posts direkt zu kommunizieren. Für Neulinge wirkt Facebook anfangs jedoch sehr unübersichtlich und hat speziell bei Datenschützern einen schlechten Ruf.

Twitter ist ein Kurznachrichtendienst, der das Schreiben von Nachrichten / Statusmeldungen (sogenannten Tweets) von maximal 140 Zeichen erlaubt. Schlüsselworte im Tweet können mit einer Raute (#) markiert werden und funktionieren somit ähnlich wie Keywords bei der Google-Suche. Diese nennt man auf Twitter Hashtags. Die Registrierung und Account-Einstellungen gestalten sich für den Einsteiger recht einfach und übersichtlich. Der Vorteil ist, dass man auf diese unkomplizierte Weise viele Menschen erreicht. Bei aktiven Twitter-Usern macht sich dies auch schnell durch steigende Follower-Zahlen bemerkbar.

Google+ ist wahrscheinlich Facebooks größter Konkurrent. Die Funktionen sind fast identisch, man kann Nachrichten senden, seinen Account öffentlich oder nur für befreundete User zugänglich machen; Fotos, Links und Videos teilen. Wie bei Facebook auch, kann man hier eine Firmenseite anlegen. Auch Google+ bietet viele Möglichkeiten mit seiner Zielgruppe zu kommunizieren und ist auf den ersten Blick etwas benutzerfreundlicher aufgebaut als Facebook.

YouTube ist das Video-Portal von Google und eignet sich zum Beispiel sehr gut für Produktpräsentationen oder zum Vorstellen Ihres Unternehmens. In Zeiten, in denen der Fernseher bei vielen eher nebenbei läuft und bei Werbung umgeschaltet wird, werden „Video on Demand„-Dienste immer wichtiger. Das Hochladen eines Videos gestaltet sich recht einfach. Anschließend kann es mit einem Beschreibungstext und Suchwörtern versehen werden, die auch von Google gescannt und in den Suchergebnissen gelistet werden. Ebenfalls verfügt YouTube über eine Kommentar- und Sharingfunktion und registrierte Nutzer können sich untereinander Nachrichten schreiben.

Xing bietet eine recht umfangreiche Business-Plattform. Hier ist es möglich ein ausführliches User-Profil mit Lebenslauf und sämtlichen Skills anzulegen. Ob dies öffentlich oder nur für registrierte Nutzer zugänglich ist, entscheiden Sie selbst. Sie können Gruppen beitreten und sich in Foren zu Themen austauschen, die Sie interessieren. Auch eine eigene Jobbörse können Sie nutzen, um sich auf neue Projekte zu bewerben oder selbst freie Stellen auszuschreiben. Premium-Mitglieder zahlen einen Jahresbeitrag und erhalten somit erweiterte Funktionen, wie beispielsweise das Versenden von Nachrichten oder können anhand einer Statistik sehen, wer ihr Profil aufgerufen hat. Sicherlich ist Xing eine gute Alternative neue Geschäftskontakte zu knüpfen. Leider sind viele Mitglieder aber auch nur auf das Sammeln möglichst vieler Kontakte aus, die dann regelmäßig mit Werbemails versorgt werden.

LinkedIn ist weltweit das größte Business-Netzwerk und enthält viele ähnliche Funktionen, wie Xing. Hier ist es jedoch möglich, sein Profil in mehreren Sprachen zu hinterlegen. Des Weiteren können Nutzer eines kostenlosen Accounts eine begrenzte Zahl an Nachrichten an Ihre Kontakte oder andere Gruppenmitglieder senden. Im Allgemeinen scheint LinkedIn einen besseren Ruf zu haben, als Xing.

Ob sich der Aufwand und die Pflege eines Social Media-Kanals für Sie lohnt, welche Vor- und Nachteile es gibt und wie nützlich Soziale Netzwerke für die Suchmaschinenoptimierung sein können, besprechen wir gerne persönlich mit Ihnen.

Außerdem unterstützen wir Sie beim Anlegen eines Accounts, dem Einrichten einer Unternehmensseite und dem Verknüpfen mit Ihrer Webseite. Speziell bei WordPress gibt es zahlreiche Möglichkeiten der Automatisierung, sodass Ihr neuester Blogbeitrag beispielsweise auch gleich (ohne Ihr Zutun) auf Ihren Social Media-Kanälen geteilt wird.

Bei Interesse oder Fragen finden Sie hier unser Kontaktformular.