Google Chrome Helper zwingt Mac in die Knie

Webseiten programmieren, erstellen und designen

Wer auf dem Mac mit Googles Browser Chrome unterwegs ist, kennt das Problem: Mit einem Mal reagiert der Mac immer langsamer. Da kann der Arbeitsspeicher aufgerüstet und eine flotte SSD an Bord sein: Ein Blick auf die Aktivitätsanzeige zeigt, dass die CPU- und Speicherauslastung im roten Bereich liegt. Unter den Übeltätern steht meistens Google Chrome und der Google Chrome Helper ganz oben auf der Liste.

Screenshot der Aktivitätsanzeige auf dem Mac

Der Google Chrome Helper nimmt einiges an Arbeitspeicher in Anspruch.

Screenshot der CPU Auslastung unter dem Chrome Helper auf dem Mac

Auch die CPU-Auslastung steigt dank Chrome Helper immer weiter…

Aber wofür brauche ich den Chrome Helper überhaupt und kann ich ihn eventuell sogar ausschalten?

Aufgaben des Google Chrome Helpers

Der Google Chrome Helper führt Scripte und Elemente aus, die beispielsweise auf Java, Flash oder Silverlight basieren. Diese sind für die Darstellung dynamischer Website-Inhalte (Musik, Videos, Filme, etc.) verantwortlich. Da Funktionen und Erweiterungen wie diese sind nicht automatisch im Chrome Browser vorhanden sind, müssen sie teilweise unter Einstellungen –> Erweiterungen nachinstalliert werden. Zum Anschauen von Videos kann beispielsweise DivX, Quicktime oder Flash erforderlich sein.

Kann ich den Google Chrome Helper problemlos abschalten und wenn ja, wie?

Über die Browser Einstellungen von Chrome können wir einstellen, dass der Chrome Helper beim Starten des Browsers nicht automatisch mitgestartet wird. Dazu ruft Ihr unter „Einstellungen“ den Menü-Punkt „Erweiterte Einstellungen anzeigen“ auf:

Screenshot Chrome Browser Einstellungen

Erweiterte Einstellungen des Chrome Browsers anzeigen lassen*

Hier scrollt Ihr zum Datenschutz und klickt auf die Inhaltseinstellungen:

Screenshot Chrome Helper Inhaltseinstellungen bearbeiten

Unter Datenschutz die Inhaltseinstellungen auswählen*

Jetzt könnt Ihr auswählen, ob alle Plugin-Inhalte automatisch oder erst auf Nachfrage ausgeführt werden sollen:

Screenshot Chrome Einstellungen Plugin-Inhalte nur auf Nachfrage ausführen

Auswählen, ob Plug-in-Inhalte automatisch oder manuell ausgeführt werden sollen*

Nach dem Neustart von Chrome werden die neuen Einstellungen übernommen, was unter anderem zur Folge hat, dass z.B. lästige Werbevideos auf Webseiten nicht mehr automatisch abgespielt werden, sondern erst, wenn Ihr dem Browser erlaubt, auf diese Inhalte zuzugreifen. Diese Einstellungen könnt Ihr natürlich jederzeit wieder rückgängig machen.

Und jetzt viel Spaß beim Browsen!

 

*Google und das Google-Logo sind eingetragene Marken von Google Inc., Verwendung mit Genehmigung.