Thema Webhosting: Wie finde ich den passenden Anbieter?

Thema Webhosting: Wie finde ich den passenden Anbieter?

Vor der Erstellung einer eigenen Homepage stellen sich meist viele Fragen bezüglich einem geeigneten Webhoster. Wieviel Webspace brauche ich, wie hoch ist der Traffic, kann ich Datenbanken anlegen, welche Scriptsprachen laufen auf dem Webspace, wieviel Email-Accounts können angelegt werden, beinhaltet das Angebot ein Statistik-Programm und mit wieviel Kunden muß ich den Server teilen. Unsere Internetagentur gibt Ihnen hierzu ein paar nützliche Tipps:

Überlegen Sie sich als erstes, was für eine Webseite Sie überhaupt erstellen wollen. Oder soll es doch lieber ein Blog sein? Achten Sie bei Ihrem Anbieter auf die Größe des Speicherplatzes. Hiervon sollte genügend für Fotos, Grafiken und Templates vorhanden sein.
Sollten Sie sich für einen Blog oder ein CMS (z.B. WordPress oder Typo3) entscheiden, ist es wichtig, dass Ihr Provider z.B. Scriptsprachen, wie etwa php und Perl oder Datenbanken (MySQL) unterstützt.

Wenn Sie statt einer privaten eine gewerbliche Internetpräsenz ins Netz stellen wollen, achten Sie bei der Providerauswahl vor allem auf einen sicheren Datentransfer. Auch ein gut zu erreichender Kundenservice und dessen schnelle Reaktion auf Ihre Fragen und Probleme ist wichtig.

Sollte Ihr Webdesigner diese Aufgabe nicht bereits übernehmen, fragen Sie beim Provider nach, wie oft Ihre Firmenwebseite gesichert wird. Nur mit einer aktuellen Sicherung können Sie Ihre Homepage nach einem Server-Crash problemlos und schnell wieder ins Internet bringen.

Informieren Sie sich ebenfalls über die Serverausfälle der letzten Wochen und Monate. Was nützt Ihnen und Ihren Kunden oder Besuchern eine Homepage mit einem 1A Webdesign, den neuesten Produkten im Online-Shop und vielen Kontaktmöglichkeiten, wenn die Seite im Internet überhaupt nicht zu erreichen ist.
Zu gewissen Zeiten kann es zu Serverüberlastungen kommen. Auch daher ist es wichtig zu wissen, mit wie vielen Kunden Ihres Webhosters Sie sich einen Server teilen.

Haben Sie sich einmal für einen Dienstleister entschieden, schauen Sie sich seine Preis-Leistungs-Pakete etwas genauer an. Was kostet wie viel… Wie viele Domains und Email-Adressen können angelegt werden, wie viel Traffic ist erlaubt, können Sie die Statistik Ihrer Webseite einsehen etc.

Schauen Sie sich im Vorfeld schon einmal die Vertragsbedingungen an. Wie lauten die Kündigungsfristen, was ist erlaubt, was nicht, wie läuft ein Providerwechsel ab?!
Wenn möglich, richten Sie sich erst einmal einen kostenlosen oder günstigen Testaccount ein. Testen Sie hiermit, wie schnell z.B. der Seitenaufbau abläuft. Durch überlastete Server kann dies teilweise länger dauern, sollte aber nicht zum Regelfall werden.

Als professionelle Webagentur helfen wir Ihnen gerne bei Fragen zur Auswahl eines geeigneten Webhosters weiter. Auch übernehmen wir gerne diesen gesamten Arbeitsablaut für Sie oder betreuen Sie im Bereich Webdesign, Grafikdesign und Suchmaschinenoptimierung (kurz: SEO) oder bei der Erstellung eines Content Management Systems (CMS).

Ich freue mich auf Ihre Nachricht.